Uhr

50,70 

Gewicht 0,406 kg
Verlag

Books LLC, Reference Series

Einband

KT

Sprache

GER

Produktform

Kartoniert

Lieferzeit

Erscheinungsdatum

14.12.2011

Beliebtheit

40

Artikelnummer: 3438811 Kategorie:

EAN / ISBN:

9781158871124

 

 

Quelle: Wikipedia. Seiten: 275. Nicht dargestellt. Kapitel: Geschichte der Zeitmessgeräte, Geschichtliche Entwicklung der Zeitübertragung per Funk, Atomuhr, Omega Speedmaster Professional, Kompensation, Funkuhr, Zeitschaltuhr, Uhrenanlage, Synchronuhr, Logische Uhr, Turmuhr, Stimmgabeluhr, Tachymeter, Chronograph, Ernst von Bassermann-Jordan, Vektoruhr, Fliegeruhr, Schweizer Bahnhofsuhr, Echtzeituhr, Hauptuhr, Digitaluhr, Räderuhr, Glasenuhr, Blumenuhr, Binäre Uhr, Quarzkrise, Militäruhr, Handyuhr, Lamport-Uhr, Wilduhr, Rolex GMT-Master, Deutsche Uhrenstraße, Taucheruhr, Beyer Chronometrie, Chatelaine, Vogeluhr, Scheibenuhr, Formuhr, Uhrenarmbandkalender, Zeitnormal, Schmuckuhr, Minutensprunguhr, Uhrenbeweger, Kurzzeitwecker, Schlagzahluhr, Baselworld, Figurenuhr, High Precision Event Timer, Zeitanzeige, Omega Constellation, Nasenuhr, Analoguhr, Weltzeituhr, Schwesternuhr, Retrograde Uhr, Isochronismus, Sinclair Radionics Black Watch, Chronoprinter, Funksolaruhr, Watch Valley, Mysterieuse, Eieruhr, Clocky, Post meridiem, Primäre Uhr. Auszug: Die Geschichte der Zeitmessgeräte lässt sich bis vor 6000 Jahren zurückverfolgen, als die Sumerer auf Tontafeln von Sonnenuhren berichteten. Von dieser Erfindung, die als eine der größten der Menschheit bezeichnet werden kann, existierte in einer einfachen Version der Schattenstab, bei den Griechen ‚Gnomon‘ genannt. Um 2000 v.Chr. wurde von den Babyloniern das Sexagesimalsystem mit der Basiszahl verwendet (eingeführt schon früher?), woraus sich später das 12er-System (Duodezimalsystem) für die Stundeneinteilung entwickelte. Die alten Ägypter unterteilten den Tag in zwei 12-Stunden-Zeiträume und verwendeten große Obelisken, auf denen die Bewegung der Sonne verfolgt werden konnte. Wasseruhren gehörten zu den ersten Zeitmessern, die nicht auf Beobachtungen der Himmelskörper basierten. Eine der ältesten wurde im Grab des ägyptischen Pharaos Amenhotep I., um 1500 v. Chr. gefunden. Etwa 325 v. Chr. kam die Wasseruhr zu den Griechen, die sie als ‚Klepsydren‘ (Wasserdiebin) bezeichneten. Andere alte Zeitmessgeräte sind die Kerzenuhren, die in China, Japan, England und im Irak eingesetzt wurden. In Indien und Tibet waren die sogenannten ‚Timesticks‘ (Räucherstäbchenuhr) weit verbreitet, sowie in einigen Teilen Europas die Sanduhren. Die ältesten Uhren verwendeten den Schatten der Sonne – versagten also bei trübem Wetter oder bei Nacht – und gaben nur rohe Zeiten. Genauere Sonnenuhren erforderten eine Berücksichtigung der Jahreszeiten, was beim Gnomon schwierig war und später zur Ausrichtung des Schattenzeigers nach der Himmelsachse führte. Die erste Uhr mit einem Hemmungsmechanismus, der die Rotationsenergie in Schwingungen umsetzte, entwickelte ein Grieche im 3. vorchristlichen Jahrhundert. Im 11. Jahrhundert erfanden arabische Ingenieure Uhren, deren Zahnräder und Gewichte mit Wasser angetrieben wurden. Eine Uhr im Musee d’Art et d’Histoire de NeuchatelMechanische Uhren mit einer Spindelhemmung entstanden um 1300 in Europa und wurden das Standard-Zeitmessgerät, bis im 16.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Uhr“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

ABHOLUNG

Sie können Ihre bestellten Produkte meist am nächsten Werktag ab 12 Uhr abholen. In unserer Autragsbestätigung finden Sie alle Details.

LIEFERUNG

Innerhalb des Stadtgebietes liefern wir Bestellungen einmal wöchentlich kostenlos aus, sofern ein Mindestauftragswert in Höhe von 20 Euro erreicht wird. Per Postversand berechnen wir Versandkosten. Die genaue Höhe dieder Kostet nennen wir auf der jeweiligen Produktseite.

ÄHNLICHE PRODUKTE